Archiv der Kategorie: Biowissen u. Grenzbereiche

Diplodocus

Wissen Sie was ein Diplodocus ist? Hier jetzt ein Video zur Antwort!

Der Diplodocus gehört zur Gattung der Echsenbeckendinosaurier. Die drei bislang bekannten Arten lebten in der Zeit des Jura in Nordamerika. Die Jurazeit begann vor etwa 200 Millionen Jahren und endete vor etwa 145,5 Millionen Jahren.

Im Science-Fiction Roman “Professor Allman” taucht ein Diplodocus in Form eines Mokele-Mbembe auf.

Diplodocus-Herde (Animation):

Architeuthis – Kampf auf Leben und Tod!

Wissen Sie ob das Monstertier Architeuthis existiert? Hier jetzt die Anwort!

Der Architeuthis oder Riesenkalmar ist ein Kopffüßer. Er besitzt zehn Arme, die um die Mundöffnung gruppiert sind, wovon zwei zu Tentakeln umgebildet sind. Er wird den Zehnarmigen Tintenfischen oder Decapoda/Dekabrachia zugeordnet. Riesenkalmare sind weltweit verbreitet. An den Küsten Norwegens, Großbritanniens, Neufundlands, Japans, vor Australien und Neuseeland sowie vor Südafrika werden Riesenkalmare häufiger gefangen. Wahrscheinlich leben sie in einer Tiefe von über 300 Metern (nach anderen Angaben 500 bis 1000 m) und kommen nur sehr selten höher. Die bisher größte nachgewiesene Länge der ungedehnten Tentakel eines Riesenkalmars beträgt 13 m. Es gibt einen gut dokumentierten Fall, wonach 1874 ein Schoner namens ‘Pearl’ von einem verwundeten Riesenkalmar versenkt wurde, nachdem der Kapitän ihn vorher beschossen hatte.